Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen
 

Erreichbarkeit der Stadtverwaltung Aue-Bad Schlema

Für die Rathäuser in Aue und Bad Schlema wird der Besucherverkehr bis auf Weiteres komplett eingestellt. Alle Ämter sind telefonisch zu den sonst üblichen Servicezeiten oder per Mail erreichbar. Im Einzelfall können Termine vereinbart werden. Insoweit für Ihre Anliegen eine telefonische oder schriftliche Auskunft ausreichend ist, erreichen Sie die Ämter unter den bekannten Kontaktdaten. Wir bitten um Ihr Verständnis und Ihre Mitwirkung bei der Unterstützung unserer Gesundheitssysteme.

Bitte beachten Sie, dass Termine für das Standesamt sowie Einwohnermeldeamt nur für dringende und unaufschiebbare Angelegenheiten vergeben werden.

Standesamt:
Zutritt nur nach tel. Terminvereinbarung unter 03771 2507512 in der Zeit von täglich 07:00 - 08:30 Uhr, zusätzlich montags/donnerstags 13:00-16:00 Uhr, mittwochs 07:00 bis 16:00 Uhr

Öffnungszeiten Standesamt: Zutritt nur mit Terminvereinbarung
Montag 09:00-12.00
Dienstag 09:00-12:00/13:00-18:00
Mittwoch geschlossen
Donnerstag 09:00-12:00
Freitag geschlossen

Meldeamt:
Tel.: 03771 281118/E-mail: meldeamt@aue.de
Telefonische Anfragen/Terminvereinbarung in der Zeit montags bis donnerstags von 09.00-12.00/13.00-16.00 Uhr; freitags 09.00-12.00 Uhr

Öffnungszeiten Stadtinformation Rathaus Aue (nur für Besucher mit Terminvereinbarung)
Stadtinformation: 03771/281-125/ stadtinformation@aue.de

Montag und Donnerstag 09:00-12:00 und 13:00-16:00 Uhr
Mittwoch geschlossen
Dienstag 09:00-12:00 und 13:00-18:00 Uhr
Freitag 09:00-12:30 Uhr

Öffnungszeiten Bürgerservicebüro Rathaus Bad Schlema (nur für Besucher mit Terminvereinbarung)
Bürgerservicebüro Bad Schlema: 03772/3804-33/ b.grossmann@kurort-schlema.de

Für den Bereich des Bürgerservicebüro im Schlemaer Rathaus gelten folgende Öffnungszeiten:
Dienstag 09:00 Uhr-11:30 Uhr und 12:30 Uhr-18:00 Uhr
Donnerstag 13:00 Uhr-16:00 Uhr

Die Bürgersprechstunde des Amtes für Bildung und Soziales in Schlema und Wildbach entfällt ebenfalls.
In den Bibliotheken ist lediglich eine Medienausleihe bis auf weiteres unter Einhaltung der Hygienebestimmungen möglich.

Wir danken für Ihr Verständnis.

Informationen zum Coronavirus (Seitenblock rechts-->)

 

TOR AM GEBÄUDE WELLNERWERKE

Tor am Gebäude Wellnerwerke konnte nach Rekonstruktion eingebaut werden

Am 08.03.2021 wurde mit der Montage des Tores am Haupteingang der ehemaligen Wellnerwerke begonnen.

Das Eingangsportal der ehemaligen Wellner-Werke (ABS), ein großes zweiflügeliges, mit Jugendstilelementen verziertes Eisentor, welches im Laufe der Jahre mit mehreren Farbschichten überzogen wurde, die teilweise nur noch den Rost zusammenhielten, wurde im September 2020 ausgebaut und von der Firma Metallbau Mehlhorn (Gelände Blema) denkmalgerecht instandgesetzt.


Chronologie Wellnerwerke:
Dezember 2005: Abbruch des Übergangs zwischen dem ehemaligen Auer Besteckwerk und dem Landratsamts-Gebäude wegen Baufälligkeit

2013: Sicherungen der vom Einsturz bedrohten Dachkonstruktionen, Beginn der Entkernung/Beräumung des Gebäudes, Abbruch von Nebengebäude der ehemaligen Wellner Fabrik in der Industriestraße, Begrünung der freigewordenen Flächen
2014 Abbruch der Gebäude an der Auerhammer– und Zinnstraße
Der Gebäudeblock 3 der ehemaligen Wellnerwerke wurde 2014 von der Firma Planungsbüro Bauer erworben und erfolgreich saniert.

2016: Eine der freigewordenen Flächen mit einer Gesamtfläche von insgesamt 2500 m² wurde an den Erzgebirgskreis vermietet. Ende November 2016 konnte darauf ein Parkplatz mit ca. 100 PPL fertiggestellt werden, die der Erzgebirgskreis an seine Mietarbeiter vermietet.

Seit Ende 2016 werden die Gebäude der ehemaligen Wellner-Werke teilsaniert. Das markante Hauptgebäude mit dem Glockenturm soll erhalten werden.

Mit der Teilsanierung sollen die Gebäude nicht nur für potentielle Investoren interessanter gemacht werden, sondern es ermöglichen, das Objekt vorerst als Kaltlager für Arbeits- und Baumaterialien zu nutzen. Es liegen aber bereits mehrere Anfragen zur Übernahme des Objektes und Weiterentwicklung zu einer höherwertigen Nutzung vor. Diese reichen von einer gewerblichen Nutzung (Lager und Fertigung) eines Traktes über die Einordnung von Betreuten und hochwertigen Wohnen und Physio-praxen in den beiden Gebäudesegmenten bis zu einem Umbau zu einer Pflegeeinrichtung einschließlich Anbau. Die Stadt steht diesen Anfragen positiv gegenüber. Im August sollen die, bei einer Veräußerung zu beachtenden förderrechtlichen Rahmenbedingungen mit dem Zuwendungsgeber besprochen werden. Danach soll der Stadtrat zu den vorliegenden oder weiteren Offerten entscheiden.

Bisherige Arbeiten am Hauptgebäude:

Dacharbeiten,
Neue Fenster
Gebäudehüllensanierung
Einige Gebäudeteile komplett entkernt
Das Bauwerk 1 erhielt 2020 einen neuen Dachstuhl nach historischem Vorbild.



laufende Arbeiten:

Betoninstandsetzung innen
Korrosionsschutzarbeiten Stahlbauteile innen
Trockenbauarbeiten Brandschutz
Instandsetzung und denkmalgerechte Aufarbeitung der Toranlage und Fassadengitter
Klempnerarbeiten Fassade/Fenster (Blechabdeckungen)
Instandsetzung Regenwasseranschlüsse an Kanal in der Marie-Müller-Str.
Zufahrt/Außenanlage Hofseite

Erstes Halbjahr 2021
Elektroarbeiten zur Innenbeleuchtung


Gefördert wird die Gesamtmaßnahme in einem Bund-Länder-Programm „Stadtumbau Ost“ Programmteil Aufwertung im Auer Fördergebiet „Südwestliche Innenstadt“ Gefördert werden
85% der als zuwendungsfähig anerkannten Kosten. In das Gebäude flossen bislang ca. 4 Mio Euro.
Sehen Sie hier alle Einträge der Kategorie

Aktuelles
Beginn der Infoblöcke
Blöcke überspringen
KONTAKT
Öffnungszeiten Stadtinformation
Mo, Mi, Do:09:00-17:00 Uhr    
Di: 09:00-18:00 Uhr    
Fr: 09:00-14:00 Uhr    
Sprechzeiten Verwaltung
Mo, Mi, Do:09:00-12:00 Uhr    
13:00-16:00 Uhr    
Di: 09:00-12:00 Uhr    
13:00-18:00 Uhr    
Fr: 09:00-12:30 Uhr    
Telefon:03771 281-0
Telefax:03771 281-234
stadtinformation@aue.de
Ende der Infoblöcke