Vorerst letzte Sonderedition Stollen „FC Erzgebirge Aue“ ab sofort erhältlich

Vorerst letzte Sonderedition Stollen „FC Erzgebirge Aue“ ab sofort erhältlich

 

Bäckermeister Alexander Schellenberger und das Team der Bäckerei Schellenberger stellen auch in diesem Jahr den Weihnachtsstollen für die traditionelle Stollenverkostung zur Eröffnung des Auer Weihnachtsmarktes („Raachermannlmarkt“) zur Verfügung. Die Stollenrezeptur wird übrigens seit 1927 bei den Schellenbergers weitergegeben und gepflegt.

Außer den bekannten Leckereien aus der Stollenmanufaktur der Bäckerei und Konditorei „Zum Schellenberger“ gibt es ab sofort wieder die  diesjährige „Sonderedition  FC Erzgebirge Aue”, die jedoch vorerst die letzte sein wird.  Die Sonderedition gab es erstmals 2019. Die ersten Exemplare wurden damals von den Fußballern Philipp Riese, Fabian Kalig und Jan Hochscheidt in der Stollenmanufaktur gefertigt. Danach lagerte der Stollen für drei Wochen im alten Wismut-Stollen 35 in Bad Schlema.

Verpackt ist der Stolln mit viel Liebe zum Detail in einer eigens aufgelegten hochwertigen Dose mit Pyramidenbild, die für sich allein schon ein Sammlerstück ist. Die erste Dose war weiß, dann folgten die Editionen 20 und 21 mitweihnachtlichen Darstellungen. Legt man die Editionen 20/21 und 22 zusammen, ergibt das ein Bild. Jede Dose  ist einzeln nummeriert und die Edition ist wieder  auf 333 Stück limitiert. Teil der aktuellen Sonderedition ist auch wieder eine Karte mit herzlichen Weihnachtswünschen für alle Veilchenfans.

Vom Preis dieses Stollens – 39 Euro – gehen 30% an den FC Erzgebirge Aue.

Erhältlich ist der limitierte Stollen den Fachgeschäften des langjährigen FCE-Sponsors in Aue-Bad Schlema, im Fanshop des FCE sowie in „Schellis” Onlineshop: Onlineshop: stollenmanufaktur-erzgebirge.de