Veilchenstromcup 2024

 

Am Dienstag, dem 04.06.2024 fand der  statt. Austragungsort war auch in diesem Jahr das neue  Sport-und Freizeitzentrum am Bahnhof.  Mit der Bad Schlemaer Grundschule  Friedrich-Schiller, der Auer Grundschule Pestalozzi, der Grundschule Zschorlau, der Auer Grundschule Auerhammer, der Auer Grundschule Albert-Schweitzer, der Auer Erich-Kästner- Schule und der Grundschule Affalter gingen in diesem Jahr sieben Schulen der Region im Spiel „jeder gegen jeden“ in einer Spielzeit von jeweils 10 Minuten  beim Kleinfeldfußballturnier  an den Start.

 

Gewonnen hat am Ende eigentlich Jeder, denn alle bekamen eine Urkunde und eine Trinkflasche der Stadtwerke.

 

Neben Urkunde, Pokal für die drei Siegerteams und Geschenken der Stadtwerke gab es für die ersten Plätze ein Preisgeld für die Klassenkasse (1. Platz: 250 Euro, 2. Platz: 150 Euro, 3. Platz: 100 Euro).

 

Die Platzierung:

1.     Platz Grundschule Zschorlau

2.     Platz Grundschule Auerhammer

3.     Grundschule Friedrich Schiller

4.     Grundschule Affalter

5.     Grundschule Albert Schweitzer

6.     Grundschule Erich Kästner

7.     Grundschule Grundschule Pestalozzi

„Bester Torhüter“ war  Jamy Gütlein (Grundschule Albert Schweitzer) und „Bester Torschütze“ Matthies Schulz (Grundschule Zschorlau).

 

Herzlichen Glückwunsch!

Die Turnierleitung lag bei  Andrè Weiß und Philipp Weiß, Schiedsrichter waren  Nicolas und Mikko. Das Begleitprogramm mit Outdoorspielen wurde vom  Kreisjugendring gestaltet.

 

Allen Mitwirkenden ein herzliches Dankeschön!

 

 

Mit dem jährlichen Fußballcup der Stadtwerke Aue-Bad Schlema GmbH  wollen die Stadtwerke Aue-Bad Schlema auch weiterhin Augenmerk auf den Nachwuchs und die Jugend zu legen. Wettbewerbe wie dieser Cup fördern den Zusammenhalt, wecken Ehrgeiz und bieten Lernstoff fürs Leben. Der SWA Cup der 4. Klassen ist mittlerweile schon Tradition geworden und bietet den Schülern einen erlebnisreichen Tag mit spannenden Fußballpartien, tollen Überraschungen und coolen Preisen.

 

 

 

 

Hintergrund SWA-Cup Kleinfeldfußballturnier der Stadtwerke

Seit 2008 gibt es den SWA-Cup Kleinfeldfußballturnier der Stadtwerke Aue GmbH. (Seit 2019 Stadtwerke Aue-Bad Schlema GmbH) Im Mai findet seit dem Jahr 2008 ein von den Auer Stadtwerken (seit 2019 Aue-Bad Schlema) gesponsertes Junioren-Kleinfeldfußball-Turnier statt, an welchem sich Schülerteams der 3. Und 4. Klassen aus allen Schulen im Einzugsbereich beteiligen können

Hervorgegangen ist der SWA-Cup aus dem ENERGIE-Cup, der als  Kleinfeld-Fußballturnier für Grundschulen und in Sachsen, Brandenburg und Thüringen in Zusammenarbeit mit der EnviaM und den Stadtwerken der Bundesländer veranstaltet ab 2008 veranstaltet wurde.( Jedes Jahr im Mai finden seither die Vorrunden in den jeweiligen Stadtwerkegebieten statt. Die Siegermannschaften treffen sich dann im Juni zum großen Finale. Dort wird um den begehrten Wanderpokal gespielt.)  Seit ca. 10 Jahren  ist der SWA-Cup eine eigenständige Veranstaltung und zählt nicht mehr zur Vorrundenauswahl für den Energiecup.

 Die Stadtwerke Aue (jetzt Stadtwerke Aue-Bad Schlema GmbH) nehmen jedoch von Anbeginn an der Fußballsport-Veranstaltung teil. Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klasse von Grundschulen aus Aue-Bad Schlema und Umgebung treten in maximal 8 Mannschaften von je 10 Spielern gegeneinander an. Fußball - Cup ist mittlerweile schon Tradition geworden und bietet den Schülern einen erlebnisreichen Tag mit spannenden Fußballpartien, tollen Überraschungen und coolen Preisen.

Neben Urkunde, Pokal für die drei Siegerteams und Geschenken der Stadtwerke gab es für die ersten Drei 250, 150 und 100 Euro Preisgeld

 

Bis 2016  fand der SWA-Cup auf dem Kleinfeldrasenplatz am Erzgebirgsstadion statt. 2017 fand das Das Turnier fand wegen der Bauarbeiten im Sparkassen-Erzgebirgsstadion auf dem Kunstrasenplatz des SV Auerhammer statt. 2020/2021 gab es eine Zwangs- Pause aufgrund der Pandemie. 2022 wurde der 13. Veilchenstrom-Cup der Stadtwerke Aue-Bad Schlema nach zwei Jahren Pause auf dem Sportplatz des SV Auerhammer ausgetragen.

2024 findet der 15. Cup auf dem Gelände des neuen Sport-und Leistungszentrums am Bahnhof (auf dem Gelände des ehemaligen Bahnbetriebswerkes) statt.

Auf der Anlage, die auf dem ehemaligen Gelände des Bahnbetriebswerks angesiedelt ist, sind Fußballplätze entstanden. Der große Kunstrasenplatz ist so angelegt, dass er eine Bundesliga-Zulassung im Nachwuchsbereich hat. Genutzt und bewirtschaftet wird die Anlage vom FCE, die Pächter des Zentrums ist. (https://www.fc-erzgebirge.de/verein/anfrage-zur-nutzung-sfz) In der der Anlage  finden auch  regelmäßig Schulsportfeste statt. Zum Areal gehört auch eine Leichtathletikanlage.

Regeln:

Spielzeit: 10 Minuten (ohne Pause) es erfolgt kein Wechsel

Mannschaftsstärke: 6 Spieler, 1 Torwart (Die Auswechslung von Spielern ist unbegrenzt und wiederholt möglich)

Abschlag und Abstoß: Die Rückgabe zum Torwart ist erlaubt, Abschlag und Abstoß über die Mittellinie sind nicht erlaubtDurch einen Einwurf kann direkt kein Tor erziBall dennoch ins Tor, so wird je nach Fallkonstellation das Spiel mit Eckstoß oder Abstoß fortgesetzt

Abseits: es gibt kein Abseits

Freistöße: Es gibt sowohl direkte, als auch indirekte Freistöße. Der Abstand der Mauer zum Freistoßpunkt soll mindestens 5 m betragen.

Strafstoß: ein Strafstoß erfolgt aus einer Distanz von 9 Metern, wenn vorher ein egelverstoß im Strafraum stattfand.

Sanktionen: Grobe Fouls werden mit 2 Minuten Zeitstrafe geahndet.