Sonderausstellung im Museum Uranbergbau

Sonderausstellung im Museum Uranbergbau

 

„Faszination Bergbau – Fotos und Artefakte“

Vom 1. Juli bis zum 18. September 2022 präsentiert das Museum  Uranbergbau eine Sonderausstellung untere oben genannten Titel.

Untertagefotografien aus dem Bereich des Westerzgebirges vermitteln einen Eindruck über die Leistungen der Bergleute. Mittels Blitzlicht wird die Schönheit und Einmaligkeit der untertägigen Abbaue und Strecken sichtbar. Verschiedene Metalle und deren Auswaschungen lassen den profanen Felsen in den unterschiedlichsten Farben erstrahlen. Neben den Fotografien sind Artefakte und Relikte aus der Anfangszeit des Uranerzbergbaus der Sowjetischen Aktiengesellschaft Wismut zu betrachten. Beim Rundgang durch die Ausstellung erfährt man beispielsweise was eine Bohrlochnadel oder ein Bohrknecht ist. Ausführliche Erklärungen der einzelnen Schaustücke machen die Sonderausstellung auch für „Nichtbergleute“  verständlich.

Das Museum Uranbergbau ist von Dienstag bis Donnerstag in der Zeit  von 09.00 bis 17.00 Uhr und Freitag, Samstag und Sonntag von 10.00 bis 16.00 Uhr geöffnet. Der letzte Einlass erfolgt eine Stunde vor Schluss.

Weitere Informationen unter 03771 290 223.